Anmeldeschluss internationale Teilnahme:  July 31st, 2017
FRAGEN SIE UNS

Woodworking / BioEnergy 2017

Bioenergie, Holzverarbeitung
24. - 27. Oktober
Minsk, Belarus
Anmeldeschluss internationale Teilnahme: Juli 31, 2017

Die Messe

Die wichtigste Plattform für die Forst-, Holz- und Möbelindustrie sowie den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und energieeffizienten Technologien in Belarus ist die jährlich stattfindende Messe WOODWORKING / BioEnergy.

Die 24. Fachmesse WOODWORKING findet 2017 in der Fußballmanege in Minsk statt. Die Fachmesse für die Holzbe- und -verarbeitungsindustrie sowie die Möbelindustrie findet in Belarus als einem Wachstumsmarkt für die Forst- und Holzindustrie sowie den nachgelagerten Bereichen statt.

Im Rahmen der Messe wird auch die Fachausstellung BioEnergy stattfinden. Im Zentrum stehen hier Nutzung von Nebenprodukten der Forst-, Holz- und Möbelindustrie für energetische Zwecke, Produktions- und Verbrennungstechnologien von Trägern Erneuerbarer Energien aus Nachwachsenden Rohstoffen.

Der Markt

Die Forst-, Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie ist eine der dynamischsten und exportorientierten Branchen in Belarus. In unmittelbarer EU-Nachbarschaft verfügt das Land über reiche Waldvorkommen, außerdem ist der Markt sehr an der Biomassenutzung als Alternative zum Erdöl und Erdgas interessiert.

Seit dem 1 Januar 2016 gilt in Belarus ein Exportverbot auf unbehandeltes Holz. Somit fällt jährlich Holz im Umfang von 2 Mio. m³ an, das von der heimischen Industrie verarbeitet werden muss. Jedoch ist der Maschinenbestand noch nicht vollumfangreich modernisiert, so dass großer Bedarf an moderner Holzverarbeitungstechnik für verschiedene Anwendungen besteht.

Im Konkurrenzkampf um Absatzmärkte werden moderne Technologien und Maschinen und Anlagen von hoher Qualität in den Betrieb gebraucht, um hochqualitative Erzeugnisse mit minimalen Kosten herzustellen. In den letzten Jahren wurden bereits ca. 2 Mrd. USD in die Holzverarbeitung und die Möbelbranche investiert.

Für deutsche Produzenten – von großen Industriebetrieben bis zu kleinen Werkbänken und Linien, die in kleineren und mittleren Betrieben zum Einsatz kommen – bieten sich daher sehr gute Liefermöglichkeiten.

Bioenergie in der Republik Belarus

13 Großkraftwerke decken ca. 90% des Energiebedarfes des Landes ab. Derzeit beträgt der Anteil von erneuerbaren Energien in der Republik etwas mehr als 5%, davon entfallen fast 60% auf die Holzbrennstoffe.
Insgesamt verfügt Belarus über 362 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 105 MW
(Stand: 01. Januar 2015)

-47 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 26,2 MW;
-20 Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 10 MW;
-16 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 22 MW;
-224 Sonnenkollektoren mit einer Gesamtleistung von 2,4 MW;
-12 Kleinkraftwerke auf Holzbrennstoffen mit einer Gesamtleistung von 23,8 MW;
-43 Wasserkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 20 MW.
Vor dem Hintergrund der zur Verfügung stehenden Biomassereserven wurde von der Regierung der Bau von 102 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 77,8 MW geplant.

Bioenergie
Der große Waldbestand in Belarus kann zur Energieunabhängigkeit des Landes beitragen. Trotz der Abholzung von ca. 15 Mio. m³ pro Jahr ist die Fläche der Aufforstung um 10 Mio. m³ größer und beträgt etwa 25 Mio. m³ pro Jahr. Mehr als zwei Dutzend Biokraftwerke nutzen Holzabfälle als Brennstoff und haben jeweils eine Kapazität von bis zu 5 MW. Der Bau von weiteren Biokraftwerken ist geplant.

Biogas
Das Potenzial für den Bau von Biogasanlagen ist besonders groß. Es gibt im Land über 100 Rinderzuchtbetriebe, über 100 Schweinezuchtbetriebe und 35 Geflügelfarmen. Die Testergebnisse der Nutzung der Biogasanlagen bestätigen die Anforderung an die Verwendung dieser Anlagen nicht nur für die Biogasproduktion, sondern darüber hinaus für die Verwertung von Nebenerzeugnissen wie Wärme und Produktion der Düngemittel. Die ausschließliche Verwendung der Anlagen zur Biogasproduktion ist wegen den günstigen Erdgaskosten in der Republik nicht rentabel.

In der Republik Belarus werden zum heutigen Zeitpunkt 11 Biogasanlagen und 6 Anlagen zur Gewinnung von Deponiegas betrieben. Noch vor 6 Jahren gab es gar keine solchen Anlagen. Der Bau von Anlagen zur Herstellung von Deponiegas rentiert sich schon nach vier bis fünf Jahren – und wenn man bedenkt, dass es in Belarus insgesamt ca. 2.000 Mülldeponien gibt – hat die zukünftige Entwicklung der Biogasbranche gute Aussichten.

Solar
In Belarus ist es an durchschnittlich 150 Tagen im Jahr bewölkt, 185 Tage – leicht bewölkt und an 30 Tagen ist der Himmel klar. Am meisten werden sehr einfache und kostengünstige Solarkollektoren für die Warmwasserbereitung nachgefragt.

Bildergalerie
Das könnte Sie auch interessieren
Holzverarbeitung
15. - 18. Februar
Tehran, Iran
Holzverarbeitung
28. - 31. März
Bento Gonçalves, Brasilien

IHR ANSPRECHPARTNER

Andrei Misunou

+49 6221 - 13 57 - 17 a.misunou(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Forstmaschinen
  • Trocknungsanlagen
  • Holzbe- und -verarbeitung
  • Papierproduktion und Zelluloseindustrie
  • Holzhausbau und Innenausbau
  • Umweltschutz, Nutzung und Recycling von Abfällen

DOWNLOADS

STATISTIK

82 Aussteller

13 Länder

4200 Besucher

1486 qm Ausstellungsfläche

VERANSTALTER

ZАО „Minskexpo”

IFWexpo Heidelberg GmbH