Pressemitteilung: IFWexpo organisiert Agrarmesse AgroExpo Uzbekistan in der usbekischen Hauptstadt Taschkent

Internationale Firmen profitieren künftig von der Liberalisierung der usbekischen Wirtschaft

Taschkent, den 27. September 2017: Der staatliche Veranstalter „Uzexpocentre“ und der deutsche Messeveranstalter IFWexpo Heidelberg schlossen einen langfristigen Kooperationsvertrag zur Organisation der neuen Fachausstellung „AgroExpo Uzbekistan“™ im Rahmen der bestehenden „Agrotech Expo“™ ab. Beide Veranstalter zielen darauf ab, den Umfang der Themenschwerpunkte zu erweitern, die nun das gesamte Spektrum der Lebensmitteltechnologie, landwirtschaftliche Maschinen, Geräte und Inputs, moderne Feldmanagementtechnologien sowie Tierzucht und Tierhaltung abdecken werden. Die Ausstellung erhielt das GTQ-Label (German Trade Fair Quality Abroad) von AUMA e.V., das seinen internationalen Status und seine Qualität unterstreicht. AgroExpo Uzbekistan / Agrotech Expo findet vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 auf dem Messegelände von Uzexpocentre statt. Im Jahr 2017 nahmen über 7.000 Besucher aus allen 12 Regionen Usbekistans und den Nachbarländern an der Agrotech Expo teil.

IFWexpo, als Tochtergesellschaft der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft, die Veranstalter von weltweit führenden Fachveranstaltungen wie „AGRITECHNICA“ und „EUROTIER“ ist,- unterstützt mit der Organisation der Messe die usbekische Landwirtschaft.

Die neue Kooperation fällt mit der Liberalisierung der Fremdwährungspolitik Usbekistans zusammen. Die Begrenzung der Fremdwährung war das größte Hindernis im Handel mit Usbekistan. In Übereinstimmung mit dem Dekret des Präsidenten von Usbekistan sind Privatpersonen und Unternehmen frei, eine Fremdwährung für internationale Geschäfte zu kaufen und zu verkaufen. Hierunter fallen beispielweise der Import von Waren und Dienstleistungen, Zahlung von Dividenden, Kreditzahlungen usw. „Dies eröffnet riesige Chancen, den Handel mit Usbekistan zu entwickeln“, sagt der Geschäftsführer der IFWexpo Heidelberg, Stefan Kresse.

AgroExpo ist eine geschützte Marke der IFWexpo Heidelberg GmbH, die durch führende russische regionale Fachmessen wie AgroExpo Sibirien in Nowosibirsk und AgroExpoVostok in Wladiwostok bekannt ist.

Für mehrere Informationen klicken www.ifw-expo.com.

IFWexpo ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft und gehört seit über 25 Jahren zu den weltweit führenden Messeveranstaltern in der Agrar-, Forst- und Ernährungswirtschaft. Die Schwerpunktmärkte liegen in Russland, der Ukraine, Kasachstan, dem Iran, Usbekistan, Thailand und China. Zudem organisiert IFWexpo als Durchführungsgesellschaft weltweit deutsche Gemeinschaftsstände im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

27.09.2017

Messekalender

Fachmessen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Holzverarbeitung der IFWexpo Heidelberg
Fachmessen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft der DLG Gruppe

NEWS

27.09.2017
Messeförderung deutscher Unternehmen bleibt bestehen Die Meat Industry/AgroProd...
27.09.2017
Vom 28. November bis 1. Dezember fand zum 24. Mal die Internationale Agrarfachmesse YUGAGRO<...
27.09.2017
Internationale Firmen profitieren künftig von der Liberalisierung der usbekischen Wirtschaft Tas...
27.09.2017
Die Agrar- und Ernährungswirtschaft Bulgariens bekommt eine neue unabhängige Plattform. Anfang Jun...
27.09.2017

Nach dem Erfolg der Feldtage in der Türkei, Rumänien und der Repub...