YUGAGRO 2017 – Die größte Messe der russischen Agrarwirtschaft wieder ein voller Erfolg!

Vom 28. November bis 1. Dezember fand zum 24. Mal die Internationale Agrarfachmesse YUGAGRO im südrussischen Krasnodar statt.

Auf einer Ausstellungsfläche von 65.000 Quadratmetern präsentierten 679 Aussteller, darunter 194 Neuaussteller, aus insgesamt 35 Ländern und 38 Regionen Russlands ihre neuesten Produkte aus den Bereichen Traktoren und Landmaschinen, Pflanzenproduktion und Lagerung, Agrarchemie, Saat- und Pflanzgut, Bewässerungssysteme und Gewächshausausrüstung.

Dieses Jahr zählte die Messe 17.000 Fachbesucher aus verschiedenen Regionen Russlands und den Nachbarländern, und damit noch einmal sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Die YugAgro ist nach allen branchenüblichen Kriterien die größte und bedeutendste Landwirtschaftsmesse der Russischen Föderation in diesem Jahr. Selbst die Ausgliederung eines Teils der Innenwirtschaft hat der Zugkraft der Veranstaltung keinen Abbruch getan. Um sich auch im nächsten Jahr wieder am gewohnten Platz und in bester Form ihren Kunden zu zeigen, wurde von vielen Teilnehmern bereits für das Folgejahr gebucht. Die Veranstalter verkündeten stolz schon vor Ende der Veranstaltung, dass bereits 90% der 2018 verfügbaren Fläche gebucht worden sei.

Die Bundesrepublik Deutschland war, wie bereits in den Vorjahren, mit einer offiziellen Gemeinschaftsbeteiligung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vertreten. Beachtliche 31 deutsche Aussteller stellten in Krasnodar unter dem Markennamen „Made in Germany“ ihre Produkte und innovativen Technologien vor.

Die offizielle Eröffnung der Messe erfolgte durch den Gouverneur der Region Krasnodar Veniamin Kondratyev, den Vorsitzenden der Gesetzgebenden Versammlung der Region Krasnodar Yury Burlachko, den schwedischen Botschafter in Moskau Peter Erikson und durch den holländischen Botschafter in Russland Renee Jones-Bos.

Das YUGAGRO-Business-Programm war umfangreich und vielfältig. Aussteller und eingeladene Gäste hatten die Möglichkeit, rund 35 verschiedene agrarwirtschaftliche Veranstaltungen, darunter Konferenzen, Seminare und Rundtischgespräche, zu besuchen. Diskutiert wurden aktuelle Themen, wie z.B. das Exportpotenzial des russischen Agribusiness und die derzeitigen Entwicklungsperspektiven im Bereich Gartenbau.

Die russische Agrar- und Ernährungswirtschaft wird sich dem bisherigen Trend folgend auch 2018 positiv entwickeln. Allein dieses Jahr förderte der Staat die Landwirtschaft mit 216 Mrd. Rubel. Bis 2020 soll insgesamt eine Billion Rubel an staatlichen Subventionen fließen mit dem Ziel, binnen sieben Jahren vollständig von Lebensmittelimporten unabhängig zu sein.

In Bezug auf die Produktion von landwirtschaftlichen Produkten belegt die Region Krasnodar traditionell den ersten Platz im Land. Im vergangenen Jahr wurden landwirtschaftliche Erzeugnisse im Wert von 420,9 Milliarden Rubel produziert, 6,1% mehr als im Jahr 2015 und doppelt so viel wie im Jahr 2010 (201,5 Milliarden Rubel). Die Investitionen in den agro-industriellen Komplex der Region Krasnodar betrugen im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 17 Milliarden Rubel. Das sind 5% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die nächste YUGAGRO 2018 findet vom 20. – 23. November statt. Interessierte Unternehmen können sich bereits jetzt beim Veranstalter IFWexpo Heidelberg GmbH voranmelden, um sich so eine attraktive Platzierung zu sichern.

 

13.12.2017

Messekalender

Fachmessen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Holzverarbeitung der IFWexpo Heidelberg
Fachmessen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft der DLG Gruppe

NEWS

13.12.2017
AgroExpoVostok, die erste internationale Fachmesse für Fachleute aus dem Landwirtschaftssektor des ...
13.12.2017
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die
13.12.2017
Die russische Holding Green Agro plant die Errichtung einer neuen Milchviehfarm und eines Molkereibe...
13.12.2017
Landwirtschaftsmesse in Usbekistan vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 auf dem Messegelande in Taschkent ...
13.12.2017
Wir suchen zum baldmöglichsten Einstieg für unsere Buchhaltung einen weiteren Mitarbeiter/Mitarbei...