Anmeldeschluss für die Bundesbeteiligung: 08.07.2022
Anmeldeschluss für die internationale Teilnahme: 08.07.2022
ANFRAGE SENDEN

AgroAlimentaria Guanajuato 2022

8. - 11. November
Irapuato, Mexiko
Anmeldeschluss für die Bundesbeteiligung: 08.07.2022
Anmeldeschluss für die internationale Teilnahme: 08.07.2022

Die Veranstaltung

Die seit 1996 jährlich in Irapuato ausgerichtete Fachmesse Expo AgroAlimentaria Guanajuato ist eine der wichtigsten Agrarveranstaltungen Mittelamerikas. Auf 62 ha  Ausstellungsfläche treffen über 120.000 Besucher auf über 800 Aussteller aus 52 Ländern. Neben der Ausstellung der in- und ausländischen Unternehmen aus allen landwirtschaftlichen Sektoren gehören Versuchsfelder, Gewächshäuser sowie Landmaschinenvorführungen zu den Highlights der Fachmesse. Die Ausstellung wird von einem umfassenden Fachprogramm mit über 50 Konferenzen begleitet.

In diesem Jahr wird ein offizieller deutsche Gemeinschaftstand vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz organisiert. Deutsche Unternehmen, ihre Tochtergesellschaften und Händler können von vorteilhaften Konditionen profitieren. Die Anmeldeunterlagen finden Sie rechts auf der Seite.

Werden Sie Teil der AgroAlimentaria im Rahmen der deutschen Bundesbeteiligung und treffen Sie auf die ganze Agrarbranche der Region!

Der Markt

Als weltweit größter Exporteur landwirtschaftlicher Produkte wird Lateinamerika als globale Speisekammer bezeichnet. Mexiko ist nach Brasilien und Argentinien der drittgrößte Exporteur mit einem Volumen von 32,5 Milliarden US-Dollar. Mit 129 Mio. Einwohnern und 196 Mio. Fläche exportiert Mexiko vor allem Avocados, Mangos, Zitronen, Gurken, Chilischoten und Paprika in erster Linie in die USA, Japan und Canada, aber auch nach Deutschland.

Dabei sind für den Agrarexport vor allem viele große Agrarbetriebe im Norden verantwortlich, für die Mitte und den Süden sind vor allem Kleinbetriebe typisch – die Gesamtzahl der Betriebe beläuft sich auf 4,6 Mio. Außer den oben genannten Exportprodukten werden in Mexiko Mais, Sorghumhirse, Bohnen, Weizen und Gerste angebaut.

Geringe technische Ausstattung und unzureichende Innovationen führen zu mangelnden Fortschritten im Sektor. Die Nachfrage nach Landmaschinen, Technologien und Agrarchemie aus dem Ausland ist deswegen sehr hoch. Es werden vermehrt auch digitale Lösungen wie Agrobusiness 4.0, Smart Farming und Precision Farming benötigt.

Bildergalerie
Das könnte Sie auch interessieren
Landtechnik, Pflanzenbau
9.-11. November
Red Deer, Alberta, Kanada
Landtechnik, Tierhaltung
12 - 14 October
Nur-Sultan, Kazakhstan
Landtechnik, Pflanzenbau, Tierhaltung
2.-5. November
Daegu, Südkorea

IHR ANSPRECHPARTNER

Anna Haberkorn

+49 6221 - 13 57 - 20 a.haberkorn(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

Jola Topulli-Ferger

+49 6221 - 13 57 - 18 j.topulli(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Landwirtschaft
  • Saatgut
  • Landwirtschaftsmaschinen
  • Gewächshäuser
  • Molkereiprodukte
  • Wein

DOWNLOADS

STATISTIK

800 Aussteller

52 Länder

120.000 Besucher

620.000 qm Ausstellungsfläche

VERANSTALTER

ExpoAgroGTO Organising Team

IFWexpo – deutsche Vertretung

ANFRAGE SENDEN