CIAME 2020

Landtechnik, Pflanzenbau
29. - 31. Oktober
Qingdao, China

Die Veranstaltung

Mit mehr als 2.190 Ausstellern aus 14 Ländern und 150.000 Besuchern aus 60 Ländern ist die CIAME die größte Fachmesse für Landtechnik in Asien und eine der größten weltweit. 2020 wird die CIAME erneut auf dem neu errichteten Messegelände in Qingdao stattfinden. Sie blickt auf eine 50-jährige Historie mit konstant hohen Aussteller- und Besucherzahlen zurück. Als jährlicher Treffpunkt für Händler, Hersteller und Importeure von Landtechnik bietet die CIAME mit 220.000m² Ausstellungsfläche allen Beteiligten eine ideale Plattform für Geschäfte. Rund 90% aller Geschäftsabschlüsse im Bereich Landtechnik in China mit einem Gesamtvolumen von 50 Mrd. EUR werden jedes Jahr auf der Messe getätigt.

Erneut wird es eine vom BMWi geförderte offizielle deutsche Gemeinschaftsbeteiligung auf der CIAME geben, die es deutschen Firmen und Ihren chinesischen Niederlassungen ermöglicht Ihre „Made in Germany“-Produkte in einem attraktiven Rahmen zu präsentieren.

Profitieren Sie von:

  • einem hochwertigen Standbau,
  • einem Informationsstand mit Lounge und Catering für Ihre Kundengespräche,
  • einem Eintrag im gesonderten Ausstellerverzeichnis „Made in Germany“ und auf www.german-pavilion.com
  • technische und organisatorische Betreuung im Vorfeld und auf der Messe.

Das Ministerium hat sich in diesen unsicheren Zeiten dazu entschlossen, Sie als Aussteller ganz besonders zu unterstützen und den Beteiligungspreis erheblich gesenkt. Des Weiteren werden keine Stornierungsgebühren fällig, falls der Aussteller, bedingt durch die Corona Pandemie, die Teilnahme absagt, Reisebeschränkungen für das Standpersonal bestehen oder die Messe durch den Veranstalter verschoben bzw. abgesagt wird.

Der Markt

Mit 135 Mio. ha an landwirtschaftlichen Nutzflächen, was knapp 10% der globalen Nutzflächen entspricht, zählt China zu den größten Anbauregionen der Welt. Der Großteil der Nutzflächen, die rund ein Fünftel der Weltbevölkerung versorgen sollen, liegt in gebirgigen Regionen mit vielen kleinparzelligen Flächen an Steilhängen, was den Einsatz von Großtechnik erschwert. Hinzu kommt, dass weite Teile der Flächen in ariden oder semiariden Regionen liegen, die aufwändig bewässert werden müssen.
China ist zweitgrößter Landmaschinenhersteller weltweit, der Mechanisierungsgrad in der Landwirtschaft ist mit 61 % jedoch relativ niedrig. Es fehlt an Nahrungsmitteln und Arbeitskräften in ländlichen Gebieten. Daher hat die chinesische Regierung sich zum Ziel gesetzt, die Modernisierung und Mechanisierung hin zu einer effizienten Landwirtschaft voranzutreiben, um die Selbstversorgung bei Weizen und Reis zu erreichen. Insbesondere besteht eine hohe Nachfrage nach überwiegend kleinformatiger, robuster und leicht zu bedienender Landtechnik.

Bildergalerie
Das könnte Sie auch interessieren
Landtechnik
27. - 29. Mai
Bangkok, Thailand
Landtechnik, Pflanzenbau, Sonderkulturen, Tierhaltung
3. - 5. Dezember
Taschkent, Usbekistan
Landtechnik, Pflanzenbau
24. - 27. November
Krasnodar, Russland

IHR ANSPRECHPARTNER

Friederike Arnz

+49 6221 - 13 57 - 12 f.arnz(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Landwirtschaft
  • Landtechnik
  • Bewässerungstechnik
  • Pflanzenschutz und Düngemitte
  • Logistik und Lager
  • Transport
  • Saatgut

DOWNLOADS

STATISTIK

2 190 Aussteller

15 Länder

150 000 Besucher

220 000 qm Ausstellungsfläche

VERANSTALTER

CAMDA China Agricultural Machinery Distribution Association

CAMA China Agricultural Mechanization Association
CAAMM China Association of Agricultural Machinery Manufacturers

ANFRAGE SENDEN