Anmeldeschluss für die Bundesbeteiligung: 02.07.2021
ANFRAGE SENDEN

Meat Industry / AgroProdMash 2021

Lebensmittelverarbeitung, Verpackung
04. - 08. Oktober
Moskau, Russland
Anmeldeschluss für die Bundesbeteiligung: 02.07.2021

Die Veranstaltung

Auf der AgroProdMash treffen sich seit 1996 Hersteller und Händler von Lebensmittel- und Verpackungsmaschinen sowie Inhalts- und Zusatzstoffen. Zuletzt nahmen 366 Firmen an der Messe teil und präsentierten den über 10.000 Fachbesucher ihre neuesten Lösungen für die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet in Zusammenarbeit mit dem AUMA deutschen Firmen erneut die Möglichkeit, innerhalb des deutschen Gemeinschaftsstandes ihre Produkte „Made in Germany“ auszustellen.

Der Markt

Deutsche Staatsbürger sowie Ausländer, die über einen ständigen Aufenthaltstitel der Bundesrepublik Deutschland und über ein gültiges Visum für Russland verfügen, dürfen wieder nach Russland einreisen. Voraussetzung für die Einreise ist ein Direktflug von Deutschland nach Russland sowie ein negativer Corona-PCR-Test. Die Vergabe von Visa für Deutsche wurde wieder aufgenommen.

Neben Deutschland gilt die Regelung ebenfalls für Großbritannien, Tansania, Türkei, Schweiz, Ägypten, Malediven, VAE, Kasachstan, Kirgisistan, Südkorea, Kuba, Serbien, Japan, Seychellen, Äthiopien, Vietnam, Indien, Katar, Finnland, Aserbaidschan, Armenien, Griechenland, Singapur, Venezuela, Syrien, Tadschikistan, Usbekistan und Sri Lanka.

Weitere Informationen erhalten Sie unter AHK Moskau / Auswärtiges Amt.

 

Russland fördert mit staatlichen Mitteln die Erhöhung des Selbstversorgungsgrades bei Lebensmitteln. Es mangelt jedoch an modernen Maschinen und Anlagen aus eigener Produktion, um die wachsende Nachfrage der russischen Unternehmen zu decken. Staatliche Förderprogramme sollen die Modernisierung des Sektors unterstützen. Russische Unternehmen investieren in den Kauf von Lebensmittel- und Verpackungsmaschinen aus dem Ausland, so z.B. in neue Schlacht- und Zerlegetechnik, vollautomatische Backstraßen und integrierte Lösungen für die Produktion und Verarbeitung von Obst und Gemüse.

Laut GTAI bietet Russland trotz der Pandemie ein gutes Absatzpotenzial für Verpackungsmaschinen, da die Nachfrage nach sicher verpackten Nahrungsmitteln während der Pandemie gestiegen ist. Zudem plant die Regierung eine Umweltabgabe einzuführen, falls Hersteller ihre Verpackungen nicht entsorgen. Dies wird den Bedarf an nachhaltigen Verpackungen in Zukunft steigern. Die langfristigen Aussichten für das Russlandgeschäft sind laut einer Umfrage der AHK Moskau gut. Rund 50% der befragten Unternehmen erwarten das größte Wachstum u.a. in der Land- und Ernährungswirtschaft und sehen eine zunehmende Tendenz in der langfristigen Bedeutung Russlands für ihr Unternehmen.

Bildergalerie
Das könnte Sie auch interessieren
Lebensmittelverarbeitung, Verpackung
24. - 27. November
Seoul, Südkorea
Lebensmittel, Lebensmittel und Getränke, Lebensmittelverarbeitung, Verpackung
03.-05. Juni, 2021
Kiew, Ukraine
Lebensmittelverarbeitung, Verpackung
28. - 30. Juli
Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam

IHR ANSPRECHPARTNER

Andrei Misunou

+49 6221 - 13 57 - 17 a.misunou(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

Friederike Arnz

+49 6221 - 13 57 - 12 f.arnz(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Lebensmitteltechnik
  • Fleischverarbeitungstechnik
  • Fischverarbeitungstechnik
  • Milchverarbeitungstechnik
  • Obst- und Gemüseverarbeitung
  • Süß- und Backwaren
  • Getränketechnik und Abfüllanlagen
  • Zusatzstoffe und Aromen
  • Verpackungstechnik, -material und Etikettiermaschinen
  • Mess-, Regel- und Wiegetechnik
  • Transport, Logistik und Lager

DOWNLOADS

STATISTIK

366 Aussteller

19 Länder

10 000 Besucher

8 286,50 qm Ausstellungsfläche

VERANSTALTER

IFWexpo Heidelberg GmbH

ZAO Expocentr Moscow

ANFRAGE SENDEN