Anmeldeschluss für die internationale Teilnahme: 01.08.2024
ANFRAGE SENDEN

AgriAsia Indien 2024

Landwirtschaft, Tierhaltung
20. - 22. September
Gandhinagar, Gujarat, Indien
Anmeldeschluss für die internationale Teilnahme: 01.08.2024

Die Veranstaltung

Die einmal im Jahr stattfindende AgriAsia ist eine der führenden internationalen Agrarveranstaltungen zur Präsentation internationaler Agrartechnologien in Indien. Mehr als 200 Unternehmen aus Indien und Übersee nahmen an der diesjährigen Ausstellung teil. Die Ausstellung nahm den größten Teil der 15.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche im Mahatma Mandir Memorial Center ein.

AgriAsia 2023 wurde von ca. besucht. Über 120.000 Besucher aus ganz Indien und dem Ausland. Die Veranstaltung richtet sich an Landwirte, Vertreter der Agrarwirtschaft, Agronomen, Verbände, Biotechnologen und Regierungsangestellte.

Der Markt

Indien wird trotz einer Bevölkerung, deren Größe nur von der chinesischen über­troffen wird, und beachtlichen 157,35 Mio. Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche – noch immer von vielen ausländischen Lieferanten und Vertretern der Agrartech­nikindustrie unterschätzt. Dabei ist der Umfang der landwirtschaftlichen Produktion enorm: Jährlich werden über 161 Mio. Tonnen landwirtschaftliche Erzeugnisse pro­duziert. Das Land verfügt über 20 verschiedene agrarklimatische Zonen, in deren Einzugsgebiet praktisch alle 15 Hauptklimazonen vorzufinden sind. Des Weiteren weist Indien 46 der 60 weltweit existierenden Bodentypen auf. Etwa 58 Prozent der indischen Bevölkerung bezieht ihre Lebensgrundlage aus der Landwirtschaft.

Indien ist bereits heute der größte Produzent von Gewürzen, Hülsenfrüchten, Milch, Tee, Cashewnüssen und Jute weltweit.

Inländische Produzenten decken einen Großteil des Investitionsbedarfs der Agrarindustrie des Landes bereits ab, so zum Beispiel bei kleinen Traktoren, günstiger Bewässerungstechnik und preiswerten Bodenbearbeitungsgeräten. Dennoch ergeben sich nach wie vor viele Möglichkeiten für ausländische Hersteller, speziell bei stärkeren Maschinen und im Hochtechnologiebereich. Die landwirtschaftlich nutzbare Fläche Indiens stagniert. Nur mit wachsender Intensivierung kann die indische Landwirtschaft mit der schnell wachsenden Bevölkerung Schritt halten. Davon können Anbieter von effektiven und modernen Agrarbetriebsmitteln in besonderem Maße profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Landwirtschaft, Pflanzenbau, Tierhaltung
12. - 14. Juni
Nairobi, Kenia
Milchwirtschaft, Tierhaltung
3. - 4. April
Stratford, Kanada
Landwirtschaft, Lebensmittel und Getränke, Lebensmittel- & Verpackungstechnik, Tierhaltung
15. -17. Mai
Baku, Aserbaidschan
Landwirtschaft, Pflanzenbau, Tierhaltung
15. - 17. September
Kairo, Ägypten

IHR ANSPRECHPARTNER

Aleksandr Batalov

+49 6221-13 57-27 a.batalov(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Bodenbearbeitungsmaschinen
  • Traktoren
  • Bewässerungs- und Drainagetechnik
  • Transporttechnik
  • Ersatzteile
  • Bioenergie
  • Erntemaschinen
  • Hydrauliktechnik
  • Saatgut
  • Gewächshaus
  • Sonderkulturen

DOWNLOADS

STATISTIK

200 Aussteller

10 Länder

125000 Besucher

12.000 qm Ausstellungsfläche

VERANSTALTER

Radeecal communications

ANFRAGE SENDEN