AgroExpo Uzbekistan / Agrotech Expo 2024

Gartenbau, Landwirtschaft, Obst- und Gemüseverarbeitung, Pflanzenbau, Tierhaltung
27. - 29. November
Taschkent, Usbekistan

Die Veranstaltung

AgroExpo Usbekistan/Agrotech Expo, die führende Fachmesse für Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie in Usbekistan, wird vom 27. bis 29. November 2024 wieder auf dem Gelände Uzexpocentre in Tashkent stattfinden. Die Messe ist eine ausgezeichnete Plattform für ausländische Hersteller um mit Abnehmern aus Usbekistan in Kontakt zu treten.

2023 präsentierten über 180 Firmen aus China, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Italien, Indien, Iran, Lettland, den Niederlanden, Polen, Spanien, der Türkei, Ungarn, Usbekistan und anderen Ländern ihre Erzeugnisse an etwa 4000 Besucher. Im Rahmen der Ausstellung wurde eine internationale Konferenz mit renommierten Experten zu verschiedenen Themen der Tierhaltung organisiert.

Auf der Messe AgroExpo Uzbekistan 2024 wird wieder eine offizielle deutsche Firmengemeinschaftsbeteiligung organisiert. Damit wird deutschen Unternehmen, deren Niederlassungen und Händlern die Möglichkeit angeboten, der Branche in Usbekistan ihre Produkte und Leistungen im Rahmen eines hervorragenden deutschen Gemeinschaftsauftritts anzubieten.

Der Markt

Mit rund 32 Millionen Einwohnern ist Usbekistan das bevölkerungsreichste Land in Zentralasien. Die Regierung Usbekistans hat daher die wichtige Aufgabe für eine nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft sowie eine kontinuierliche Ernährungssicherheit für die Bevölkerung zu sorgen.

Usbekistans Wirtschaft ist stark von der Agrarwirtschaft geprägt. Die Agrarproduktion steht für 27,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (2020). Im Wirtschaftszweig sind 3,7 Millionen Beschäftigte beziehungsweise 27 Prozent aller beschäftigten Personen tätig.

Aufgrund der klimatischen Bedingungen sind beinahe 85% der landwirtschaftlichen Nutzfläche Usbekistans bewässert. Die wichtigsten Kulturen sind Baumwolle und Weizen sowie Früchte (Äpfel, Aprikosen, Pfirsiche und Beeren), Gemüse (Gurken, Tomaten und Kartoffeln) und Seide. Der Anbau an Baumwolle, einem der traditionell wichtigsten Agrarprodukte, wurde deutlich reduziert, was zu rund 170.500 Hektar zusätzlichem Ackerland führte. Diese Ackerflächen werden in erster Linie für den Anbau von Kartoffeln und anderem Gemüse, Futterpflanzen für die Futtermittelproduktion sowie für Sonderkulturen verwendet.

Derzeit produziert Usbekistan ca. 16 Mio. Tonnen Obst und Gemüse und wird voraussichtlich die Produktion bis 2030 um weitere 5 Mio. Tonnen steigern. Dennoch werden nur 15% Obst und Gemüse auf Grund mangelnder Technik verarbeitet, was zu einer hohen Produkverschwendung und Preisschwankungen führt.

Darüber hinaus muss die Kapazität von Kühlhäusern, die derzeit auf rund 800.000 Tonnen geschätzt wird erhöht werden, da hier nur 5% der nationalen Ernte gelagert werden kann. Die Regierung zielt darauf ab die Effizienz von Agrarprodukten zu steigern und daher wächst die Nachfrage nach modernen Maschinen, Verarbeitungsanlagen und Kühltechnologien.

Die Tierhaltung umfasst 40% der Gesamtproduktion der Landwirtschaft. In den letzten fünf Jahren nahm die Anzahl an Zuchtvieh um 21% zu, darunter Rinder um 7%, Schafe und Ziegen um 20% und Geflügel um 50%. Heute werden fast 95% der Viehbestände (oder 10 Mio.) in privaten Klein- und Gewerbebetrieben gehalten. Hieraus ergeben sich mehr als 90% Fleisch, 95,7% Milch und 54,8% der Eier des Landes. In Usbekistan gibt es über 400 Zuchtbetriebe mit einem Viehbestand von derzeit 99.200 Stück.

Bildergalerie
Das könnte Sie auch interessieren
Landwirtschaft
13. - 15. November
Red Deer, Kanada
Landwirtschaft, Tierhaltung
20. - 22. September
Gandhinagar, Gujarat, Indien
Landwirtschaft, Pflanzenbau, Tierhaltung
12. - 14. Juni
Nairobi, Kenia
Landwirtschaft
22. - 24. Mai
Bangkok, Thailand
Milchwirtschaft, Tierhaltung
3. - 4. April
Stratford, Kanada
Landwirtschaft, Tierhaltung
5. - 8. März
San Nicolás, Argentinien
Landwirtschaft, Tierhaltung
22. - 24. Oktober
Astana, Kasachstan
Landwirtschaft, Pflanzenbau, Tierhaltung
15. - 17. September
Kairo, Ägypten

IHR ANSPRECHPARTNER

Anna Haberkorn

+49 6221 - 13 57 - 20 a.haberkorn(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

Jola Topulli-Ferger

+49 6221 - 13 57 - 18 j.topulli(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

Tamara Machkhelyants

+49 6221-13 57-26 t.machkhelyants(at)ifw-expo.com
Sprachkompetenz:
Vernetzen:

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Agrartechnik, Pflanzenbau
  • Obst- und Gemüseanbau/verarbeitung
  • Gewächshaus- und Gartenbau
  • Pflanzenschutz und Düngemittel
  • Bewässerungstechnik und Pumpen
  • Komponenten und Ersatzteile
  • Tierhaltung und Tierzucht
  • Molkereitechnik
  • Futterproduktion und -lagerung
  • Kühltechnik und Lagerung
  • Sonstiges

DOWNLOADS

STATISTIK

180 Aussteller

17 Länder

4000 Besucher

qm Ausstellungsfläche

VERANSTALTER

JSC Uzexpocentre
IFWexpo Heidelberg GmbH

ANFRAGE SENDEN